Der Versailler Spiegelsaal hat Geschichte geschrieben

Der Spiegelsaal in Versailles nimmt eine wichtige Position in der Geschichte ein. Die größte Bedeutung hat er für das französische Volk, für welches dieser Saal in der Vergangenheit verschiedenen Nutzen hatte. Er gilt als die bekannteste Räumlichkeit auf dem Schlossgelände und diente als überdachte Promenade. In ihm traf sich die gehobene Gesellschaft, um miteinander zu reden oder dem König zu imponieren. Der König kam mindestens einmal täglich in den Spiegelsaal, durchschritt ihn und sprach diejenigen an, die ihm gefielen. Doch neben diesem gewöhnlichen Nutzen, nimmt der Versailler Spiegelsaal eine wichtige historische Position sowohl für Deutsche als auch Franzosen ein.

Während des Deutsch-Französischen Krieges in den Jahren 1870/71, wurde der Saal als Lazarett genutzt. Nachdem die deutsche Militärführung die Auseinandersetzung für sich entscheiden konnte, wählten sie den Spiegelsaal als Ort der Proklamation des neuen Kaiserreichs aus. Daher wurde der damalige preußische König Wilhelm I. zum Kaiser des Deutschen Reiches ernannt. Die Wahl des Spiegelsaals war ein gezielter Schachzug und zog schwerwiegende Folgen nach sich. An der Decke der Räumlichkeit befinden sich prunkvolle Gemälde, welche den Sieg von französischen Truppen über deutsche Länder darstellten. Es war ein Ehrenraum für das französische Volk und als in ihm der deutsche Kaiser ernannt wurde, war es für sie beschämend.

Diese Tat sorgte für eine tief greifende Abneigung der Franzosen gegen die Deutschen. Ihre Rache folgte 1918, nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Um sich zu revanchieren wählten die Franzosen den Spiegelsaal als Unterzeichnungsort des Versailler Friedensvertrags aus. Dies wiederum sorgte für eine Abneigung der Deutschen gegen die Franzosen. Historiker betrachten den Vertrag als wichtigen Faktor für den Aufstieg der Nationalsozialisten in Deutschland, wodurch auch der Spiegelsaal eine historische, schwere Bürde zu tragen hat. Nachdem Ende des zweiten Weltkrieges begannen sich die internen Spannungen zwischen den Völkern wieder zu legen und es erfolgte eine gewisse Annäherung.

Bildquelle: cla.calpoly.edu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.