Die Geschichte der französischen Nationalmannschaft

Frankreich gehört, was den Fußball betrifft zu den erfolgreichsten Nationen der Welt. Die Equipe Tricolore, wie die französische Nationalmannschaft auch genannt wird, konnte in ihrer langen Geschichte bereits einmal den Weltmeister- und zweimal den Europameistertitel erringen. Ihre erfolgreichste Zeit hatte die Mannschaft zwischen 1998 und 2000, in der sie zunächst Welt- und zwei Jahre später auch Europameister wurden.

Die Geschichte von les Bleus

Aufgrund der traditionell blauen Trikots, wird die Mannschaft von ihren Fans zumeist nur „les Bleus“ genannt. Das erste offizielle Spiel bestritt die französische Nationalmannschaft am 01.05.1904 in Brüssel gegen Belgien. Vor etwa 1.500 Zuschauern endete die Partie damals mit 3:3. Knapp ein Jahr später kam es am 12.02.1905 dann auch zum ersten Heimspiel. In Paris schlug Frankreich die Nationalmannschaft der Schweiz mit 1:0. Zum ersten Mal in ihren blauen Trikots lief die Mannschaft am 23. März 1908 beim Länderspiel gegen England in London auf. Obwohl das Spiel mit 0:12 verloren ging, wurde die Trikotfarbe bis heute beibehalten. Als 1930 die erste Fußball Weltmeisterschaft in Südamerika ausgetragen wurde, nahm Frankreich als eines von nur vier europäischen Nationen teil. Der Franzose Lucien Laurent vom CA Paris war dabei der erste Spieler, der ein Tor bei einer Weltmeisterschaft erzielte. Aufgrund der schwierigen politischen Verhältnisse kam es erst 1931 zur ersten Begegnung mit Deutschland, welche Frankreich vor 40.000 Zuschauer im Stade Olympique Yves-du-Manoir von Colombes mit 1:0 gewann. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges richtete Frankreich 1938 die dritte Weltmeisterschaft aus. Nach dem Krieg musste Frankreich eine längere Durststrecke mit vielen Tiefen durchwandern. Erst 1998 bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land gelang den Franzosen der große Erfolg. Die Mannschaft um ihren Superstar Zinedine Zidane wurde erstmals Weltmeister und setzt sich dabei im Finale gegen die favorisierten Brasilianer durch. Zwei Jahre später konnte die Mannschaft ihren Erfolg bei der Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden bestätigen und holte nach 1984 den zweiten Europameistertitel. Mehr zur französischen Nationalmannschaft und jede Menge weitere Infos über Frankreich gibt es auch unter im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.