Französische Nachbarstaaten

Französische Nachbarstaaten Frankreich gehört inzwischen zu den Ländern in Europa, die gern für einen Urlaub ins Auge gefasst werden. Die zentrale Lage ermöglicht viele unterschiedliche Planungen und auch der Besuch der Nachbarstaaten lässt sich in den Grenzregionen gut einplanen. An Frankreich grenzen insgesamt acht Nachbarländer. Spanien und die Schweiz, Andorra und Belgien, Italien und Deutschland und Monaco und Luxemburg grenzen an Frankreich an und das ist sicherlich auch ein Grund um hier Urlaub zu machen. Die zentrale Lage erlaubt Ausflüge in sehr unterschiedliche Landstriche und Regionen und je nach Urlaubsort lassen sich angrenzende Länder gut besuchen.

In Andorra blüht der Tourismus vor allem zur Winterzeit und in Belgien gibt es mehr als gute Schokolade. Auch nach Italien lohnt sich mehr als ein Ausflug und wer Fincas auf Mallorca liebt, kann auch hier von Frankreich aus starten und sich auf einer entspannten Fahrt die Landschaft ansehen. Lange Autofahrten können überall an Sehenswürdigkeiten unterbrochen werden und natürlich hat auch Frankreich selbst einiges zu bieten.

Neben sehr unterschiedlichen Landschaften und den berühmten kulinarischen Genüssen spürt man hier vielerorts den Einfluss der Nachbarstaaten. Das steigert die Lust auf weitere Erkundungen an den frei planbaren Tagen im Jahr. Europa ist ohnehin eine inzwischen sehr beliebte Urlaubsregion, denn kurze Anfahrtswege garantieren fast einen stressfreien Urlaubsbeginn und bucht man seine Unterkunft in Grenznähe, kann man mehr als ein Land und seine Leute erkunden. In drei Wochen Sommerurlaub lassen sich Venedig, Lyon, Orléons und Paris durchaus auf die Reiseroute bringen und zieht man den Norden vor, liegen Belgien und Luxemburg nicht allzu weit weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.