Geschäftsreisen: Tipps für einen entspannteren Arbeitsalltag

Wenn beruflich viele Reisen im Kalender stehen, weiß man, dass verschiedene Hotelzimmer warten und die oft eng gesetzten Termine für jede Menge Stress sorgen. Wer gleich nach der Ankunft bereits zum ersten Meeting antreten muss und danach noch Vorbereitungen für den nächsten Kunden zu erledigen hat, ist abends nach einem Geschäftsessen garantiert mehr als müde und muss dann halb ausgeruht in den nächsten, wichtigen Tag starten. Entspannter wird es, wenn bewusst kleine Pausen eingeplant werden.

Luft im Terminplan schaffen

Häufig lassen sich Termine besser legen, wenn frühzeitig eine Absprache stattfindet. Viele Geschäftspartner oder Kunden haben kein Problem damit, wenn der Termin um eine Stunde verschoben wird und dann kann die kleine Pause zur Erholung genutzt werden. Ein Tasse Kaffee oder eine kleine Massage sind ideal, denn damit kommt der Kopf zur Ruhe und der Körper kann neue Energie tanken. Die Arbeit geht zwar immer vor, doch sie kann nur zur Zufriedenheit aller erledigt werden, wenn nicht Müdigkeit und Stress den Tag bestimmen und so die Konzentration verlorengeht. Daher beginnt die Planung eines entspannten Arbeitstags bereits mit der Vereinbarung von Terminen und hier sorgen ausreichend Zeit zum Mittagessen oder Freizeit für einen Besuch im Wellnessbereich des Hotels für wichtige Erholungszeiten.

Angebote bei Meetings nutzen

Geschäftspartner oder Kunden sind teilweise ebenso im Stress wie man selbst auf Geschäftsreise und daher werden Meetings gern so gelegt, dass anschließend ein kleines Relaxprogramm auf alle Beteiligten wartet. Ist der Geschäftsabschluss in der Tasche oder die wichtige Präsentation reibungslos gelaufen, gönnt man sich jetzt gern etwas Besonderes und die moderne Technik hilft der Rücken- und Nackenmuskulatur beim Entspannen. Auch mit dem Partner oder einem Kunden an der Seite kann eine so eine Wellnesspause Erholung bringen und bei größeren Events denken die Veranstalter häufig selbst an kleine Oasen zur Erholung und schaffen im Meetingbereich kleine Zonen, in denen nicht das Business, sondern die Erholung im Mittelpunkt steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.