Paris die Modemetropole

parisWer von den Damen hätte nicht schon einmal davon geträumt, in Paris eine ausgedehnte Shoppingtour zu unternehmen, natürlich mit randvoll gefülltem Geldbeutel? Paris, die Stadt der Liebe und des Lichts, die Stadt der Fröhlichkeit, des Frühlings, der Harmonie der Unbeschwertheit. Paris, das ist eine der gewaltigsten Metropolen in Europa. Die Basilika Sacré Coeur und der Hügel des Montmartre sind weltberühmt. Paris ist die Stadt der Mode. Hier sind die Modedesigner zu finden, die ausgeflippten Erfinder immer neuer Modeideen, hier ist Luxus und Eleganz gepaart mit dem Charme der französischen Lebensart, dem savoir vivre. Und dazu gehört ganz bestimmt auch die Küche Frankreichs.

In Paris, der Hauptstadt, findet sich nun alles zusammen, was irgendwie Rang und Namen unter den Gastronomen hat, egal ob sich nun um einen leiblichen Vertreter der Kochkunst wie Bocuse handelt oder um eines der Erzeugnisse der kochenden Zunft. Frankreich bietet eine ungeheure Vielfalt an regionalen Gerichten, vom Elsass über die Bretagne, die Normandie, bis hin eben zum Konglomerat der Geschmäcke in Paris. Und hier gibt es beileibe nicht nur französische Gerichte. Paris ist international. Und das heißt chinesisch, thailändisch, mexikanisch, spanisch. Jedes Land der Welt ist wohl mit einem Spezialitätenrestaurant vertreten. Und die moderne Kellnerbekleidung, welche die Restaurantbesitzer bestimmt bei einem Gastro Shop im Internet bestellt haben – denn auch französische Gastronomen verzichten auf moderne Technologie nicht – zusammen mit der französischen Kunst der Speisezubereitung, das macht das Flair der Stadt beim Restaurantbesuch aus. Hier wird auf alles geachtet. Das Outfit der Kellner passt zum Interieur des Restaurants, die Speisen auf der Karte zur hervorragenden Küche, die in Paris angesagt ist.

Wo man auch hinläuft in Paris, ob man den Eiffelturm erklimmt, (oben ist ein hervorragendes Restaurant) oder die Kirche Notre Dame bestaunt, im Pigalle-Viertel spazieren geht oder das Schloss und den Garten von Versailles erwandert, Gourmetspezialitäten in gemütlichen Restaurants, aber auch andere Speisen jeder Art sind überall zu bekommen. Ein Teil der französischen Lebensart ist und bleibt eben das Essen. Und so kommt es, dass selbst ein Hamburger vor dem Triumphbogen verzehrt, einen einmaligen Geschmack, den Geschmack von Liberté, Égalité, Fraternité hat. Frankreich, speziell Paris, ist eine Reise wert, nicht nur wegen der Gastlichkeit der Franzosen, auch wegen des Charmes, der dort ganz groß geschrieben wird, ohne dass es unangenehm würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.